Über Swiss Cycling

Swiss Cycling ist der erfolgreichste olympische Sommersportverband im Land. 2021 in Tokio haben die Schweizer Radsportlerinnen und Radsportler Geschichte geschrieben, seit Sydney 2000 17 Olympiamedaillen gewonnen.

Der Aktionsradius von Swiss Cycling reicht jedoch weit über den Spitzensport hinaus, wie unser Überblick offenbart:

  • Im Schulprojekt bikecontrol lernen Kinder und Jugendliche, sich mit ihrem Velo im Strassenverkehr sicher zu bewegen.
  • In der Swiss Cycling Academy 4 Kids lernen Kinder und Jugendliche mithilfe des Velopasses, ihr Gefährt zu beherrschen.
  • In den 18 regionalen Stützpunkten werden landesweit aufstrebende Nachwuchsathletinnen und -athleten gefördert, an den Talentsichtungstagen nehmen jährlich rund 500 Jugendliche teil.
  • Im Förderprojekt #fastandfemaleSUI erhalten Velofahrerinnen die Gelegenheit, unter ihresgleichen der gemeinsamen Leidenschaft zu frönen und von fachkundigen Frauen nützliche Skills rund um das Velofahren zu erlernen.
  • Swiss Cycling setzt sich auf politischer Ebene für die Interessen aller Velofahrenden ein – insbesondere im Bereich Infrastruktur. Die Spanne reicht vom lokalen Biketrail bis zu nationalen Vorlagen wie dem Veloweggesetz.
  • Bei Swiss Cycling Guide werden Mountainbikelehrerinnen und -lehrer mit Berufsanerkennung ausgebildet. Die Nachfrage nach Fahrtechnikunterricht und begleiteten Touren steigt stetig, das Angebot wird entsprechend ausgebaut.
  • Die Jugend+Sport-Crew von Swiss Cycling ist gefordert. 2021 fanden so viele Radsport-J+S-Leiterkurse wie nie zuvor statt, 2022 ist das Kursvolumen infolge der weiterhin steigenden Nachfrage erneut gewachsen.
  • Swiss Cycling bildet in sämtlichen Radsportarten Kommissärinnen und Kommissäre aus, welche später in Wettkämpfen auf nationaler und internationaler Ebene als Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter amten werden.
  • Mit dem von der Sportwissenschaftsabteilung entwickelten „Engine Check“ können leistungsorientierte Velofahrende ihr Leistungsvermögen im Selbstverfahren ermitteln und ihre Trainingsbereiche definieren – kostenfrei, auf über 20 Teststrecken.

Historischer Dreifachsieg der MTB-Frauen Jolanda Neff, Sina Frei und Linda Indergand an den Olympischen Spielen in Tokio 2021. Bild: Keystone

Über unsere Werte

Radfahren ist in der Schweiz die beliebteste Freizeitsportart. Als Landesverband fördern wir den Radsport und das Radfahren in all seinen Formen ohne jegliche Ausgrenzung. Unsere Kultur beruht auf sechs Wertvorstellungen, an denen wir uns orientieren – und die uns helfen, unsere Strategie zu definieren.

Die Leidenschaft ist eine Art Triebfeder unseres täglichen Handelns. Der Sport löst Emotionen aus, wir leben diese Emotionen.

Das Engagement begleitet uns bei all unseren Aktionen. Wir sind bestrebt, für Velofahrerinnen und Velofahrer jeglicher Art und jeglichen Alters bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen.

Kompetenz ist ein Stützpfeiler unserer Philosophie: Die Ausbildung geniesst einen hohen Stellenwert, wir haben höchste Ansprüche an Qualität und Professionalität. Was wir tun, tun wir richtig.

Unter unserem Dach werden auf unterschiedlichsten Leistungs- und Genussebenen acht teilweise grundverschiedene Sportarten betrieben. Der Radsport hat für jeden etwas zu bieten. Er ist vielfältig – wir sind vielseitig.

Stillstand ist Rückschritt – wir lassen uns von der Weisheit des Konfuzius inspirieren. Wir handeln innovativ, investieren in die Sportwissenschaften, kreieren neue Modelle und Formate, bewegen uns am Puls der Zeit.

Die Emotionen führen zu Identifikation, aus Identifikation entsteht Gemeinschaft. Wir verstehen uns als integrative Teamplayer, pflegen das Wir-Gefühl – wir sind für alle da.

Über unsere Grundhaltung

Wir richten unsere Handlungsweisen am Code of Conduct und an der Ethik-Charta von Swiss Olympic aus. Fairness ist das höchste Gebot, wir leben den Spirit of Sport.

Doping sowie andere unerlaubte Mittel und Verfahren, welche zur Steigerung der Leistungsfähigkeit dienlich sind, lehnen wir strikt ab. Gleichermassen verurteilen wir sämtliche Handlungen, deren Ziel es ist, sich auf unfaire Weise einen Vorteil zu verschaffen. Swiss Cycling vermittelt Wissen, klärt auf, schafft Verbindlichkeiten und beeinflusst Verhalten und Verhältnisse im organisierten Sport. Wir unterstützen alle Bestrebungen, die der Kontrolle und Einhaltung der Anti-Doping-Reglemente dienen.

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.