Nachhaltigkeit

Der Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderungen (IPCC) hat das Velo in seinem sechsten Sachstandsbericht als einen jener Faktoren bezeichnet, welche die Folgen der Klimaerwärmung mindern können. Als Dachverband des Schweizer Radsports beteiligt sich Swiss Cycling an der Bekämpfung des Klimawandels. Durch die gewinnbringende Nutzung seines Knowhows und die Integration seiner Community will der Schweizer Radsportverband dazu beitragen, dass die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung und die Umsetzung ihrer Agenda 2030 auf Landesebene erreicht werden.

Folglich macht sich Swiss Cycling für die schrittweise Umsetzung von Massnahmen stark, deren Ziel es ist, die Auswirkungen der eigenen Aktivitäten auf das Klima zu begrenzen und sich für einen integrationsfördernden und verantwortungsbewussten Sport einzusetzen. Dabei achtet der Verband darauf, seine Partner und Veranstaltungen in sein Wirken einzubeziehen und das Bewusstsein seiner Mitglieder und der grossen Schweizer Radsportfamilie zu schärfen. Hierunten werden der Rahmen und die Grundlagen der Nachhaltigkeitsstrategie von Swiss Cycling festgehalten.

Aktualität

Vision

Der Radsport wird zum Katalysator für Gleichberechtigung, das Velo zum relevanten Nachhaltigkeitsfaktor.

Mission

Wir wollen den Radsport dank unserer Vielfalt und unserer Strukturen zu einem Vorzeigesport im Hinblick auf Verantwortungsbewusstsein und Fairness machen. Wir wollen das Velo über unseren Wirkungskreis als gesundes und umweltfreundliches Fortbewegungsmittel und als nachhaltigen Verkehrsträger fördern, damit es zu einem Motor in der Bekämpfung des Klimawandels werden kann.

Nachhaltigkeit in unserem Kontext

Als Dachverband des Radsports in der Schweiz ist Swiss Cycling für die Entwicklung des Radsports auf nationaler Ebene zuständig. Demzufolge wollen wir für aktuelle und künftige Generationen ein Umfeld schaffen, das in jeder Hinsicht günstige und ideale Rahmenbedingungen für den Radsport bietet. Um diese Entwicklung nachhaltig und langfristig auszugestalten, müssen ökologische, soziale und wirtschaftliche Faktoren berücksichtigt werden. Ziel ist, einen umweltfreundlichen Radsport zu fördern, der unabhängig vom Leistungsniveau in einem vitalen und gesunden Umfeld Chancengleichheit gewährleistet.

Geltungsbereich

Die Nachhaltigkeitsstrategie muss auf allen Stufen des Verbandes umgesetzt werden. Zu diesem Zweck haben wir drei Verantwortungsbereiche definiert:

  1. Swiss Cycling als Organisation
  2. Swiss Cycling als Veranstalter
  3. Swiss Cycling als Dachverband der Velofahrenden in der Schweiz

Ziele

Für jeden Verantwortungsbereich haben wir Ziele festgelegt

  1. Swiss Cycling als Organisation
    -> HANDELN: Gemeinsam mit unseren Partnern die Auswirkungen unserer Aktivitäten auf die Umwelt verringern und im Radsport Chancengleichheit gewährleisten.
  2. Swiss Cycling als Veranstalter
    -> UNTERSTÜTZEN: Ausrichtern von Veranstaltungen Leitlinien an die Hand geben und sie bei der Umsetzung eines nachhaltigen Events unterstützen.
  3. Swiss Cycling als Dachverband für die Ausübung des Radsports in der Schweiz
    -> SENSIBILISIEREN: Die umweltfreundliche Ausübung des Radsports unterstützen und fördern.

Umsetzung und Überwachung

Bei der Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsrichtlinien stützen wir uns auf das Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen:

Measure > Understand > Take Action > Inspire

Vorgesehen ist, den Kohlenstoff-Fussabdruck von Swiss Cycling im Laufe des Jahres 2022 zu messen. Die Daten werden im
Anschluss ausgewertet. Vornehmlich auf der Grundlage der durch diese Auswertung gewonnenen Erkenntnisse werden wir im Laufe des Jahres 2023 eine Nachhaltigkeitsstrategie mit konkreten kurz-, mittel- und langfristigen Massnahmen erarbeiten, mit deren Hilfe wir unsere Ziele erreichen können. Zu diesem Zweck wurde verbandsintern die Teilzeitstelle des Nachhaltigkeitsbeauftragten geschaffen.

Berichterstattung

Wir verpflichten uns, Fortschritte im Hinblick auf unsere Ziele regelmässig über unsere Kanäle zu veröffentlichen. In dem für
die Öffentlichkeit bestimmten Jahresbericht wird eine Jahresbilanz zum Thema Nachhaltigkeit publiziert.

Kontakt

Für Fragen rund um das Thema Nachhaltigkeit steht Raphaël Crettol unter raphael.crettol@swiss-cycling.ch gerne zur Verfügung.

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.