WC Bogotá

Zoé Claessens beendet Weltcup-Saison auf dem Podest

Nach zwei dritten Plätzen in Bogotá belegt Zoé Claessens den sensationellen zweiten Platz in der Gesamtwertung. Bild: Nico van Dartel

Bei den letzten zwei BMX Weltcup Rennen der Saison in Bogotá hat sich Zoé Claessens noch einmal von ihrer besten Seite gezeigt. Dank zwei Podestplätzen beendet die Waadtländerin den Gesamtweltcup auf dem hervorragenden zweiten Platz.

Nachdem es am ersten Rennwochenende in Bogotá für Zoé Claessens nicht so gut lief wie erhofft, bewies die 21-Jährige in den letzten zwei Läufen des BMX Weltcups noch einmal, dass sie zu den besten BMX Fahrerinnen der Welt gehört. Nach ihren zwei Weltcup-Siegen in Papendal klassierte sie sich in Kolumbien gleich zwei Mal auf dem dritten Platz, womit sie in der Weltcup Gesamtwertung den ausgezeichneten zweiten Platz belegt. Silbermedaille an den Weltmeisterschaften, zwei Siege im Weltcup und ein zweiter Platz in der Weltcup Gesamtwertung – die Saison der jungen Romande könnte beeindruckender nicht sein.

Auch Thalya Burford zeigte in Kolumbien, dass sie schon bald bei den grossen ein Wörtchen mitreden kann. Obwohl sie wie auch Claessens noch in der U23-Kategorie startberechtigt ist, startete die 18-Jährige in Bogotá das erste mal in der Elite-Kategorie. An beiden Rennwochenenden zeigte die Genferin gute Leistungen und stoss immer bis ins Halbfinal vor. Trotz ihrer Absenz in den Rennen der U23-Kategorie belegte sie in dessen Gesamtwertung immer noch den starken dritten Platz, was ihr Potential zeigt.

Weniger gut lief es den Schweizer Männer. Weltmeister Simon Marquart kam nicht wirklich auf Touren, während Cédric Butti wiederum durch einen Sturz schon früh ausschied.

BMX Nationalcoach David Graf konnte trotzdem eine positive Bilanz der zwei Wochen in Bogotá ziehen:» Ich bin sehr zufrieden mit den Frauen. Zoé konnte sich im Vergleich zum letzten Wochenende super steigern und hat auch in der Gesamtwertung total abgeliefert. Thalya belegt in der U23 Gesamtwertung den schönen dritten Platz, obwohl sie die letzten vier Rennen bei der Elite fuhr, das zeigt, wie stark ihre Saison war.»

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.