Track Champions League

Andres im Vorwärtsgang, Imhof auf dem Podest

In Form: Claudio Imhof (hier hinter dem Briten Oliver Wood) fährt in der Track Champions League ganz vorne mit. Bild: Track Champions League

Am zweiten Event der Track Champions League belegt Claudio Imhof im Scratch den zweiten und im Ausscheidungsfahren den vierten Rang. Michelle Andres reiht sich in Berlin auf den Positionen 10 und 7 ein.

Claudio Imhof erfreut sich einer hervorragenden Verfassung. Der routinierte Bahnspezialist, in der Verfolgung seit Jahren Weltklasse verkörpernd, belegte im Scratch-Wettkampf anlässlich des Track Champions League-Events in Berlin den zweiten Platz. Imhof war Teil eines Quartetts, welches den Rundengewinn realisierte; am Ende hatte einzig der Brite Oliver Woods mehr Reserven als der 32-jährige Thurgauer. Nicht minder stark präsentierte er sich im Ausscheidungsfahren. Taktisch geschickt nutzte er sein ausserordentliches Stehvermögen und sorgte in der zweiten Phase des Rennens für ein hohes Grundtempo, welches etliche Konkurrenten nicht oder nur mit grosser Mühe zu halten vermochten. In der Gesamtwertung der Kategorie Ausdauerwettkämpfe liegt Imhof nach zwei von fünf Events auf Rang 3.

Rasant vorwärts geht es auch bei Michelle Andres. Hatte die an der WM im Oktober bei einem Sturz im Ausscheidungsfahren auf die Schulter gefallene Aargauerin vor Wochenfrist beim Auftakt auf Mallorca noch Schwierigkeiten bekundet, rollte sie in Berlin auf die Plätze 10 (Scratch) und 7 (Ausscheidungsfahren). Pro Kategorie stehen je 18 Weltklasseathletinnen und -athleten am Start.

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.