Dreiländermeisterschaften U23

Dreiländermeisterschaften 2023 im Thurgau – für Frauen und Männer

Im nächsten Jahr finden die Drei-Länder-Meisterschaften wie 2019 in Gippingen (Bild) in der Schweiz statt. Bild: radsportphoto.net

Deutschland, Luxemburg und die Schweiz ermitteln ihre nächsten U23-Strassenmeister am 2. Juli 2023 in Märwil. Erstmals werden im Rahmen dieses Meisterschaftswochenendes auch die U23-Frauentitel vergeben.

Die Dreiländermeisterschaften haben sich etabliert. Seit mehreren Jahren ermitteln die Landesverbände aus Deutschland, Luxemburg und der Schweiz ihre Titelträger in der Kategorie Strasse U23 gemeinsam. Grund ist die ungleich höhere Anzahl der Teilnehmenden und die dadurch höhere Qualität des Rennens. Vor Jahresfrist fanden die Titelkämpfe auf dem Sachsenring statt, Anfang Juli 2022 wurden die Champions im luxemburgischen Diekirch gekürt.

Im nächsten Sommer finden die «3 LMS» in Märwil statt. Die Thurgauer Crew um OK-Präsident Martin Hofmann verfügt über reichlich Erfahrung in der Austragung von Strassenrennen, im Herbst 2020 sprang sie als Organisatorin der Strassen-SM ein und stellte innert weniger Wochen einen hervorragenden Anlass auf die Beine.

In Märwil kommt es zu einer Premiere, werden doch im Rahmen der Drei-Nationen-Kooperation erstmals auch U23-Meisterinnen ermittelt. Beim Frauenwettkampf, der am Sonntagmorgen ausgetragen wird, handelt es sich um ein Bundesligarennen; die Männer treten am Sonntagnachmittag an. „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, mit Märwil einen renommierten Veranstalter zu gewinnen“, hält Swiss Cycling-Sportchef Patrick Müller fest. „Ebenso gross ist die Freude über die Tatsache, dass unsere aufstrebenden Frauen nun ebenfalls in den Genuss eines internationalen Meisterschaftsrennens kommen. Die Frauenförderung ist für uns von höchster Relevanz.“

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.