+++ Spenden +++

SM Aigle

Mettraux holt drei, Vitzthum sogar vier Titel

Fünf Rennen, vier Siege: Umsteiger Simon Vitzthum (vorne) hat seine Fähigkeiten an der SM eindrücklich unter Beweis gestellt. Bild: Maxime Schmid

Am Wochenende ist in Aigle erstmals eine Bahn-SM im Event-Format durchgeführt worden. Simon Vitzthum liess sich an den drei Tagen vier Goldmedaillen umhängen, Léna Mettraux war dreimal erfolgreich.

Anlässlich der Schweizer Meisterschaften auf der Bahn in Aigle wurden am Wochenende neun Elite-Titel vergeben. Bei den Frauen avancierte Léna Mettraux zur dominierenden Athletin. Die 21-jährige Waadtländerin, an den Europameisterschaften 2021 in Grenchen Vierte im Madison, gewann in Abwesenheit von Michelle Andres (krank) und Aline Seitz (Einsatz bei Strade Bianche) drei von vier möglichen Goldmedaillen (Scratch, Omnium, Punktefahren).

Seitens der Männer wurde das Geschehen von Simon Vitzthum geprägt. Der 27-jährige St. Galler, welcher in den letzten drei Jahren den Wechsel vom Mountainbiker zum Bahn-Spezialisten vollzogen und an der EM in Grenchen mit dem Vierer Silber gewonnen hatte, liess sich bei fünf Möglichkeiten gleich vier goldene Plaketten umhängen (Einzelverfolgung, Omnium, Punktefahren, Madison).

Nicht am Start stand Claudio Imhof. Der erfolgreichste unter den aktiven Schweizer Bahnspezialisten war vergangene Woche im Training zu Fall gekommen; er hatte sich dabei eine Gehirnerschütterung und einen Nasenbeinbruch zugezogen.

Léna Mettraux wird immer stärker. Bild: Maxime Schmid

In der U19-Kategorie wurden am Samstag die Medaillensätze im Omnium vergeben. Seitens der Männer reüssierte Favorit Jan Christen. Der talentierte Aargauer, Ende Januar in den USA Junioren-Weltmeister im Radquer geworden, setze sich vor Tim Rey und Luca Bühlmann durch. Im Mehrkampf der Frauen fiel die Entscheidung denkbar knapp aus. Die Bernerin Janice Stettler verwies Fantine Fragnière um einen Punkt auf Rang 2; Bronze erkämpfte sich Lorena Leu.

An den ersten Schweizer Meisterschaften im neuen Format standen auch zwei Entscheidungen der stehenden Para-Cycler im Programm. In der Einzelverfolgung triumphierte Laurent Garnier knapp vor Timothy Zemp und Fabio Bernasconi, im Kilometer-Zeitfahren setzte sich Zemp vor Roger Bolliger und Garnier durch.

Impressionen aus Aigle

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.