WYG Wadowice

Auf hohem Niveau wertvolle Erfahrungen gesammelt

Zehn Schweizer Trial-Athleten starteten an den Weltjugendspielen in Polen. Bild: zvg

An den Weltjugendspielen in Polen haben die 11- bis 16-jährigen Schweizer Trial-Athleten bei schlechter Witterung und starker Konkurrenz grossen Einsatz gezeigt.

Dauerregen und ein unerwartetes hohes Niveau begleiteten die Auswahlen von Swiss Cycling an den Trial World Youth Games in Wadowice. In der Kategorie Cadets reihten sich Toni Gonzalez, Tim Frei, Zeno Pezzatti, Nando Sieber und Remi Pezzatti auf den Rängen 26, 27, 28, 29 und 34 ein. Janis Hofer, Max von Gunten und Damien Vallotton belegten in der Altersklasse Minimes die Ränge 24, 30 und 31. Die jüngsten Athleten, Naele Quirici und Nayan Finsterwald, erkämpften sich in ihrer Kategorie die aus Schweizer Sicht besten Resultate und beendeten den Wettkampf auf den Rängen 19 und 22.

„Der Einsatz unserer jungen Athleten war sehr gut, die Fehlerquote aber etwas über unseren Erwartungen“, hielt Nationaltrainer Pascal Benaglia fest. Vermutlich sei der Druck angesichts der starken Konkurrenz etwas gar hoch gewesen. „Sicher ist, dass unsere Talente wertvolle Erfahrungen gesammelt haben.“

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.