Swiss Cycling

Tino Eicher übernimmt die Verantwortung für den Strassenradsport

Ab September wirkt Tino Eicher als Verantwortlicher für die Sportart Strasse. Der 32-jährige Sportwissenschaftler folgt auf Patricia Schwager, welche Swiss Cycling verlassen wird.

Hinter den Trainings- und Wettkampfprogrammen der Schweizer Nachwuchs- und Elite-Nationalteams verbirgt sich ein beträchtlicher organisatorischer und logistischer Aufwand. Aus diesem Grund werden die Landesauswahlen durch Sportarten-Verantwortliche gesteuert, welche auf der Geschäftsstelle in Grenchen arbeiten und unter anderem dafür sorgen, dass sich die Nationaltrainerinnen und -trainer auf den sportlichen Bereich konzentrieren können.

In der Sportart Strasse kommt es auf dieser Position zu einem Wechsel. Anstelle von Patricia Schwager, welche Swiss Cycling im Herbst verlässt, wird Tino Eicher die Basisarbeit verantworten. Der 32-jährige Zürcher war früher Elite-Rennfahrer, kam dabei im Trikot des VC Mendrisio auch zu internationalen Einsätzen und verfügt über fundierte Kenntnisse des Strassenradsports. Eicher – er hat unlängst den Master in Sportwissenschaften erworben – wird das Amt am 1. September übernehmen.

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.