WM SAINT-QUENTIN-EN-YVELINES

EM-Hauptprobe auf der Olympiabahn

Der Bahnvierer der Männer war zuletzt an der EM in München im Einsatz. Bild: frontalvision.com

Von Mittwoch bis Sonntag werden in Saint-Quentin-en-Yvelines südwestlich von Paris die Weltmeisterschaften im Bahnradsport ausgetragen. Für die neunköpfige Schweizer Delegation geht es vor allem darum, sich an die Olympia-Bahn von 2024 heranzutasten und ein gutes Gefühl für die im kommenden Februar in Grenchen stattfindende Heim-EM zu bekommen. Dort wird der Startschuss zur Olympia-Qualifikation fallen.

Das Hauptaugenmerk bei der EM-Hauptrobe in Frankreich liegt auf dem Bahnvierer der Männer. Bei den Titelkämpfen im vergangenen Jahr in Roubaix klassierte sich das Quartett von Swiss Cycling im starken 5. Rang. Als Vierter in der Einzelverfolgung sorgte Claudio Imhof damals für das Schweizer Bestresultat. Der Thurgauer war 2016 auch der letzte Schweizer, der sich mit Bronze im Scratch eine WM-Medaille umhängen liess. Nun nimmt der 32-jährige Teamsenior bereits seine elfte WM in Angriff.

Gute Aussichten auf ein Spitzenresultat werden auch Simon Vitzthum eingeräumt. Der St. Galler unterbot am vorletzten Wochenende bei einer Veranstaltung in Aigle seinen Bestwert in der Einzelverfolgung gleich um vier Sekunden. In 4:10,902 blieb er über 4000 Meter nur gut drei Sekunden über dem von Imhof gehaltenen und an der WM 2021 aufgestellten Schweizer Rekord.

Im Gegensatz zu den Männern treten die Schweizer Frauen bei den Titelkämpfen im Pariser Vorort nicht in der Teamverfolgung an. Das erst im Vorjahr ins Leben gerufene Frauen-Vierer-Projekt ist noch jung, die Lücke zur Weltspitze entsprechend gross. Deshalb entschied Swiss Cycling mit Bahn-Nationaltrainer Mickaël Bouget, die Kräfte zu bündeln und auf die Einzeldisziplinen zu setzen. Mit Blick auf eine erfolgreiche Olympia-Qualifikation für Paris 2024 oder Los Angeles 2028 wäre eine grössere Breite (von sechs oder sieben Bahnfahrerinnen) wünschenswert. Dafür bräuchte es aber weitere Quereinsteigerinnen.

Text: Keystone SDA

Die Bahn-WM live auf Eurosport 1

Die Entscheidungen im Rahmen der Bahn-Weltmeisterschaften können auf Eurosport 1 direkt verfolgt werden. Am Mittwoch, dem ersten Wettkampftag, beginnt die Übertragung um 17.50 Uhr. Die weiteren Übertragungszeiten finden sich hier.

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.