SM St. Luc

Die Königin des Downhill-Sports gewinnt auch auf nationaler Ebene

Camille Balanche – Gesamtweltcupsiegerin und nun dreifache Landesmeisterin. Bild: Sierre-Anniviers Marketing

Camille Balanche sichert sich an den Schweizer Meisterschaften in St. Luc ihren dritten nationalen Downhill-Titel in Serie. Bei den Männern lässt sich Noel Niederberger zum zweiten Mal nach 2018 als Sieger feiern.

4:47.72 – das ist die Zeit, welche die Neuenburgerin Camille Balanche, 2020 in Leogang Weltmeisterin geworden, auf der Downhill-Strecke von St-Luc erreicht hat. Weniger als fünf Minuten dauerte die Bewältigung der 500 Höhenmeter aufweisenden und etwas mehr als zwei Kilometer messenden Strecke. Silber ging an Emilie Siegenthaler, Bronze an Jolanda Kiener.

Bei den Männern benötigte der Aargauer Noel Niederberger 4:07.90, um die „Black Lion“-Piste zu bezwingen, nur eine Minute mehr als das Funiculaire. Silber gewann der Freiburger Yannick Bächler, Bronze der Berner Oberländer Elia Saurer. Marius Perraudin belegte als bester Romand den zehnten Platz.

Der Wettkampf in St. Luc ist Teil der Hot-Trail-Serie, dem Schweizer Donwhill-Mountainbike-Cup für Leistungs- und Breitensportler, dessen Final am 8. Oktober in Thun stattfinden wird.

Noel Niederberger ist zum zweiten Mal Landesmeister geworden. Bild: Sierre-Anniviers Marketing

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.