UCI World Cup

Val di Sole: MTB-Wettkämpfe für jeden Geschmack

Am kommenden Wochenende stehen in Val di Sole ebenso spannende wie abwechslungsreiche Cross-Country-, Downhill- und 4X-Rennen auf dem Programm. Die Schweizer Athleten dürften dabei einmal mehr eine prägende Rolle spielen.

Der Cross-Country-Weltcup kehrt in das norditalienische Val di Sole zurück. Über einen Monat nach dem Rennen in Nove Mesto ist also wieder Spannung angesagt. Die Schweizer möchten an die Erfolge in Tschechien anknüpfen, wo sie in den vier Kategorien jeweils einen Podestplatz erzielt haben (zweimal 1., zweimal 2. Rang). Bei den Elite-Fahrern muss sich Weltcupleader Nino Schurter nicht zuletzt vor seinem Landsmann Mathias Flückiger in Acht nehmen, der vor knapp zwei Wochen an den Schweizer Meisterschaften in Andermatt den Titel gewann. Jolanda Neff wird versuchen, ihren zweiten Saisonsieg zu landen.

Im Downhill ist Emilie Siegenthaler einmal mehr der grösste Schweizer Trumpf. Die Bielerin nimmt in dieser Saison, deren Höhepunkt die Weltmeisterschaft in Lenzerheide (5. bis 9. September 2018) ist, immer mehr an Fahrt auf. Siegenthaler wird dieses Wochenende versuchen, ihren ersten Podiumsplatz dieses Sommers zu erringen.

Auf dem Programm steht in Val di Sole ausserdem der 4X-Wettbewerb. In dieser Disziplin finden die Weltmeisterschaften statt; gemeldet sind unter anderen drei Schweizer. Die Finalläufe werden am Freitagabend ausgetragen.

Hier finden Sie das gesammte Programm.

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.