U17-Trophy

Toth neuer Leader, Furrer bleibt in Führung

Die diesjährigen U17 Swiss Champions Nicolas Halter und Sirin Städler strahlen um die Wette. Bild: Proffix Swiss Bike Cup

Am vergangenen Wochenende ging die U17-Trophy anlässlich der MTB Schweizer Meisterschaften in Leysin in die dritte Runde. Nach spannenden Rennen konnten sich die jahrgangsälteren Nicolas Halter und Sirin Städler die Goldmedaillen umhängen lassen.

Beide waren zum ersten Mal in dieser Saison bei der U17-Trophy am Start, beide schlugen bei ihrer Premiere zu. Nicolas Halter konnte sich nach einer Demonstration mit über einer Minute als neuer U17 Swiss Champion feiern lassen. Laurin Volkart und Sven Sommer sicherten sich die Plätze 2 und 3 in der wortwörtlich atemberaubenden Höhe von 1’200 Metern über Meer. Die Spitze in der Gesamtwertung jedoch übernahm ein ganz anderer Fahrer. Der fünftplatzierte Noel Toth ist nach drei von fünf Wettkämpfen der neue Leader der U17-Trophy. Er belegte an den Radquer-Meisterschaften Platz 10, an der Bahn-SM in Aigle wurde er Zweiter.

Bei den Frauen war das Rennen bis zum Schluss spannend. Nach knapp 45 Minuten Renndauer durfte Sirin Städler schliesslich ihren ersten Schweizer Meistertitel feiern, nur vier Sekunden vor Lara Liehner. Auf den dritten Platz fuhr Chloe Tschumi, welche schon bei den Bahn Schweizer Meisterschaften auf dem Podium gestanden war. In der Gesamtwertung hat sich nichts geändert. Muriel Furrer bleibt auch nach ihrem undankbaren vierten Platz in Leysin an der Spitze der U17-Trophy. Lara Liehner und Sirin Städler teilen sich derzeit den zweiten Platz in der Gesamtwertung, beide haben in dieser Saison schon einen Meistertitel geholt.

Der vierte Wettkampf der diesjährigen U17-Trophy findet anlässlich der nationalen Strassen-Meisterschaften am 25./26. Juni in Steinmaur statt.

 

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.