Ausbildung

Stirnemann und Iseli erhalten Berufstrainer Diplom

Schon vorher in der Trainerfunktion tätig: Kathrin Stirnemann betreut die Fahrerinnen des MTB Nationalteams. Bild: Seraina Schmid

Die ehemalige Profimountainbikerin Kathrin Stirnemann und Nik Iseli haben den Berufstrainerlehrgang (BTL) erfolgreich abgeschlossen und damit den eidgenössichen Fachausweis als Berufstrainer Leistungssport erworben.

Seit Kathrin Stirnemann im Herbst 2020 ihre aktive Karriere beendet hat, ist viel geschehen. Nach ihrem Rücktritt  wechselte die 32-Jährige die Seite und fungiert seither  als Nationaltrainerin der Juniorinnen und Assistentin von Elite-Nationaltrainer Edi Telser. Daneben hat Stirnemann die in Kooperation von Trainerbildung Schweiz und der Ausbildungsabteilung von Swiss Cycling durchgeführte BTL-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen; sie darf sich ab sofort Berufstrainerin Leistungssport nennen.

Neben Kathrin Stirnemann bestand auch Nik Iseli die Prüfung zum Berufstrainer. Iseli fungiert als Disziplinenverantwortlicher der Bahn und kümmert sich um die Administration in den verschiedenen Leistungssportbereichen. Zudem ist er Bahntrainer im Trainingsstützpunkt Mittelland. Die im Winter wöchentlich stattfindenden Bahntrainings lehren den Nachwuchsfahrerinnen und -fahrer die taktischen sowie praktischen Grundlagen und erleichtern den Einstieg in den Bahnradsport. Insgesamt haben im Mai 22 neue Berufstrainer und Berufstrainerinnnen aus über zehn verschiedenen Sportarten den Berufstrainerlehrgang erfolgreich absolviert.

Der Berufstrainerlehrgang (BTL) umfasst 25 Kurstage, Trainings- und Wettkampfbesuche, ein Praktikum, eine Abschlussarbeit und einen Prüfungstag. Ehe der BTL überhaupt begonnen werden kann, müssen die Kandidatinnen und Kandidaten die gesamte J+S Karriere absolvieren, welche insgesamt 25 Kurstage beinhaltet. Diese wird mit dem Swiss Cycling Trainer A Diplom honoriert. Berufstrainerinnen und Berufstrainer haben demnach rund 50 Kurstage besucht. Während der Ausbildung steht den BTL-Kandidat*innen ein sogenannter Coach Developer zur Verfügung, welcher die Kandidaten durch die BTL-Ausbildung begleitet und ihnen mit Rat zur Seite steht. Tabea Ulmer war in diesem Fall die Coach Developerin von Nik Iseli, Kathrin Stirnemann wurde von Lucas Schmid betreut.

Swiss Cycling gratuliert Kathrin Stirnemann und Nik Iseli ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.