SM Laax

Lisa Baumann und Basil Weber sind Schweizer Meister

Siegerin Lisa Baumann, flankiert von Carolin (links) und Anita Gehrig. Bild: Swiss Enduro Series

Für die über 400 Teilnehmenden stand an der ersten Runde der Swiss Enduro Series viel auf dem Spiel. Am Rennen in Laax wurden nicht nur EWS Punkte verteilt, sondern es ging gleich zu Beginn der Saison um die Enduro Schweizermeistertitel.

Premium Vibes und wolkenloses Wetter boten die perfekte Kulisse für den Kampf an den zweiten Enduro Schweizermeisterschaften. Auf dem eher flowigen aber sehr physischen Kurs wurden die Teilnehmenden auf vier langen Stages gefordert.

Im ausgeglichenen Starterfeld der Elite Men wurden die erfahrenen EWS-Athleten Patrick Lüthi und Gustav Wildhaber als Favoriten gehandelt. An den letzten Schweizermeisterschaften im Lötschental duellierten sich die beiden in einem intensiven Zweikampf mit dem besseren Ausgang für Lüthi. Bei den Frauen waren alle auf den Dreikampf zwischen den heimischen Gehrig Zwillingen und der Titelverteidigerin Lisa Baumann gespannt.

Auf der ersten Stage legte Gusti Wildhaber eine grossartige Zeit vor und nahm dem zweitplatzierten lokalen Shredder und UCI Downhill Worldcup Rennfahrer Basil Weber 0.6 Sekunden ab. In der zweiten Stage riss Basil Weber die Führung mit sechs Sekunden Vorsprung an sich. Zu diesem Zeitpunkt lag der amtierende Schweizermeister Patrick Lüthi mehr als 30 Sekunden hinter Weber und konnte sich bis Rennende nicht mehr auf das Podium zurückkämpfen. Das Rennen endete für ihn auf dem fünften Rang.

Alles deutete auf einen engen Zweikampf zwischen Gusti Wildhaber und Basil Weber hin. Doch auf der technisch anspruchsvollen dritten Stage gelang Weber eine sehr saubere Fahrt, bei welcher er fast 20 zusätzliche Sekunden auf den Zweitplatzierten Wildhaber herausholte. Mit 25 Sekunden Vorsprung ging Basil Weber in die letzte und längste Stage des Tages. Mit dem dritten Stage Sieg und einem sagenhaften Vorsprung von fast 28 Sekunden krönte er sich zum Enduro Schweizermeister!

Bei den Frauen lagen nach Stage 1 die ersten vier Fahrerinnen innerhalb von gerade einmal vier Sekunden. Caro Gehrig vor der amtierenden Schweizermeisterin Lisa Baumann, ihrer Zwillingsschwester Anita Gehrig und Ines Thoma aus Deutschland. Auf der zweiten Stage legte Lisa Baumann mit einem Stage-Sieg vor und fuhr so einen kleinen Vorsprung von vier Sekunden auf Caro Gehrig heraus. Auf der dritten Stage im Green Valley konnte Caro die Gesamtführung mit knappen drei Sekunden erneut übernehmen, wobei die beiden Profis, Anita und Ines, etwas weiter zurück fielen.

Die Schweizermeisterschaft wurde bei den Damen auf der letzten Stage mit Start auf dem Crap Sogn Gion entschieden. Die längste und schnellste Stage des Tages scheint Lisa Baumann gut zu liegen und so sicherte sie sich letztendlich mit einem Vorsprung von über 5 Sekunden bereits zum zweiten Schweizermeistertitel.

Medienmitteilung Swiss Enduro Series

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.