WC Overijse

Kuhn kehrt in die Top Ten zurück

Der Schweizer Meister fährt in Belgien vorne mit: Kevin Kuhn belegt in Overijse den zehnten Platz. Bild: Yefrifotos

Kevin Kuhn demonstriert Konstanz auf hohem Niveau. Im Weltcuprennen von Overijse belegt der Radquerspezialist aus dem Zürcher Oberländer den zehnten Platz.

Eine Woche nach seinem 15. Platz in Beekse Bergen – Kevin Kuhn hatte in Holland an einer Erkältung laboriert – reihte sich der Zürcher Oberländer beim Weltcuprennen im belgischen Overijse wieder in den Top Ten ein. Auf den Sieger des Rennens, den Belgier Michael Vanthourenhout, verlor der 24-Jährige aus Gibswil als Zehnter rund drei Minuten. Rang 2 belegte der eben erst in den Weltcup eingestiegene Weltmeister Tom Pidcock. In der Weltcup-Gesamtwertung liegt der überaus konstante Kuhn nach 6 von 14 Wettkämpfen auf Platz 9.

Der zweitbeste Schweizer, der Walliser Gilles Mottiez, beendete das Rennen in Overijse auf Rang 23. Nun kehrt der Weltcupzirkus nach Holland zurück, am nächsten Sonntag steht der Wettkampf in Hulst auf dem Programm.

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.