#swisscyclingfamily | Member

WC Crans-Montana

Keller auf dem Podest, drei Schweizer in den Top Ten

Alessandra Keller muss sich einzig Puck Pieterse geschlagen geben. Bild: Maxime Schmid

Die Weltcup-Premiere in Crans-Montana beschert der Schweiz einen Podestplatz. Alessandra Keller wird im Short Track Zweite.

Alessandra Keller zeigte auf den fünf Runden in Crans-Montana Durchhaltewillen. Die 28-Jährige arbeitete sich auf der letzten Runde von Rang 4 noch auf Rang 2 vor und musste sich einzig Puck Pieterse geschlagen geben. Die Niederländerin war in der Schlussrunde unwiderstehlich an ihrer vorerst enteilten Landsfrau Anne Tauber vorbeigezogen und holte sich wie bereits in der Vorwoche in Val di Sole den Sieg. Keller kann dank ihres 14. Podestplatzes ihre Führung in der Disziplinenwertung ausbauen. Zweitbeste Schweizerin war Seraina Leugger auf Rang 12.

Bei den Männern setzte sich Thomas Pidcock in beeindruckender Manier durch. Der Brite, zuletzt Sechster in der Gesamtwertung der Tour de Suisse, fand sich auch auf unwegsamerem Gelände bestens zurecht. Nach einem Sturz in der ersten Runde arbeitete sich der 24-Jährige kontinuierlich nach vorne und gewann schliesslich überlegen vor dem Deutschen Julian Schelb und dem Italiener Luca Braidot. Mit Nino Schurter, Filippo Colombo und Marcel Guerrini folgte ein Schweizer Trio auf den Rängen 6 bis 8.

Am Sonntag werden die Cross-Country-Wettkämpfe ausgetragen. sda

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.