WM Wallis 2025

Julien Hess wird zum Direktor der UCI Mountainbike-Weltmeisterschaften 2025 im Wallis ernannt.

Bild: zvg.

Der Direktor des Vereins CM MTB Valais 2025 ist bekannt. Es handelt sich um Julien Hess, Mitgründer des Verbier E-Bike Festivals und ehemaliger Direktor der Freeride World Tour. Zur Erinnerung: Das Wallis ist im September 2025 Gastgeber der kombinierten UCI Mountainbike-Weltmeisterschaften. In acht Walliser Destinationen werden während zwei Wochen in sieben MTB-Disziplinen die Weltmeisterinnen und Weltmeister ermittelt. Dies ist ein Novum in der Geschichte der UCI Mountainbike-Weltmeisterschaften.

Im September 2020 gab der Internationale Radsportverband bekannt, dass das Wallis den Zuschlag für die ersten kombinierten UCI Mountainbike-Weltmeisterschaften erhalten hat. Acht Walliser Destinationen werden 2025 WM-Wettkämpfe durchführen: Crans-Montana (Cross-Country), Région Dents du Midi Region (Downhill), Grächen (E-Bike), Leukerbad (Enduro), Verbier und Val d’Anniviers (Marathon), Monthey (Pumptrack) und Zermatt (Short Track). Die Eröffnungsfeier findet in Sion statt, erwartet werden mehr als 1500 Athleten aus über 60 Ländern sowie zahlreiche Zuschauende – vor Ort und am TV. Die Person, welche die Organisation der Titelkämpfe leiten wird, ist nun bekannt: Es handelt sich um Julien Hess, Mitgründer des Verbier E-Bike Festivals und ehemaliger Direktor der Freeride World Tour.

Ein junger Direktor mit grosser Erfahrung.

Der 36-jährige Julien Hess hat bis anhin vornehmlich im Wallis gearbeitet. Er war als Projektleiter des Films «13 Faces du Valais» tätig, welcher anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums des Kantons im Jahr 2015 produziert wurde. Von 2016 bis 2019 amtete er als Direktor der Freeride World Tour. Er ist auch Mitgründer des Verbier E-Bike Festivals, bei dessen Premiere im Jahr 2019 er als OK-Chef wirkte. Schliesslich nahm er als Projektleiter an den Olympischen Jugendspielen 2020 in Lausanne teil. In diesen unterschiedlichen Funktionen hat Julien Hess umfangreiche Erfahrungen im Bereich des Sports und insbesondere bei der Organisation und im Management von Grossveranstaltungen gesammelt. «Wir freuen uns sehr, Julien in unserem Verein willkommen zu heissen. Mit seinem beruflichen Hintergrund, sowohl auf strategischer als auch auf operativer Ebene, sind wir überzeugt, dass er die Herausforderungen dieses einzigartigen Projekts meistern wird», sagt Steve Morabito, Präsident des Trägervereins CM MTB Valais 2025.

Der Direktor hat seine Arbeit bereits aufgenommen. «Ich freue mich sehr über diese Chance und das in mich gesetzte Vertrauen. Nach der Freeride World Tour und der erfolgreichen Lancierung des Verbier E-Bike Festivals, das nun schon zum dritten Mal stattfindet, war ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Als begeisterter Mountainbiker und vom diesbezüglich einzigartigen Potenzial des Wallis überzeugt, ist die Übernahme der Organisation der UCI Mountainbike-Weltmeisterschaften 2025 mit ihrem innovativen und ehrgeizigen Format eine spannende Herausforderung, der ich mich gerne annehme», hält Julien Hess fest. Zurzeit ist er in einem Teilpensum engagiert. Sein Arbeitspensum wird bis 2025 kontinuierlich höher steigen.

Ein Logo in den Walliser Farben.

Die Agentur FORME aus Sion hat den Wettbewerb zur Gestaltung des Logos für die UCI-Mountainbike-Weltmeisterschaften 2025 gewonnen. Das Logo, in den Farben des Wallis gehalten, beinhaltet mehrere Schlüsselelemente des Kantons, darunter das Matterhorn, den berühmtesten Berg der Region.

Julien Hess

Direktor der UCI Mountainbike-Weltmeisterschaften 2025 im Wallis

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.