#swisscyclingfamily | Member

WM Baku

Graf im Pech, Claessens gewinnt Silber

Bild: © KvK Media

An der BMX-WM in Baku belegt David Graf nach einem ärgerlichem Zwischenfall Rang 7. Juniorin Zoé Claessens gewinnt die Silbermedaille.

Im BMX ist der Grat zwischen Freude und Frust ausgesprochen schmal. Das Gefälle ist gering, die Sturzgefahr hoch. David Graf zeigte an der WM in Baku einen hervorragenden Wettkampf. Rang 2 in seiner Viertelfinalserie, Sieg in seinem Halbfinallauf – es schien, als könnte der Bronze-Gewinner des Jahres 2015 in Aserbaidschan ganz vorne mitmischen. Im Final belegte der 28-Jährige aus Winterthur nach zwei Kurven Rang 4, ehe der unmittelbar vor ihm fahrende Konkurrent ausrutschte und zu Fall kam. Graf blieb keine Ausweichmöglichkeit; er reihte sich schliesslich mit 34 Sekunden Rückstand als Siebter ein. «David ist richtig gut gefahren. Er hatte einfach Pech», liess Nationaltrainer Grant White verlauten.

Auch bei den Juniorinnen vom Nationaltrainer Hervé Krebs wurden die Swiss Cycling-Vertreterinnen den (hohen) Erwartungen gerecht. Derweil Eloïse Donzallaz die Finalqualifikation um einen Hauch verpasst hatte, kämpften Zoé Claessens und Leila Henry um die Medaillen. Erstere fuhr aufs Podest, schneller als die 17-Jährige vom BMX-Klub Echichens war einzig die Holländerin Indy Scheepers.

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.