WC Leogang

Flückiger siegt bei Albins Podest-Premiere

Zurück zuoberst: Mathias Flückiger gewinnt seinen ersten Weltcup in dieser Saison vor Vlad Dascalu und Teamkollege Vital Albin. Bild: Maxime Schmid

Mathias Flückiger kommt immer besser in Fahrt. Der letztjährige Gesamtweltcupsieger feiert bei der vierten Weltcup-Station der Cross-Country-Mountainbiker den ersten Saisonsieg.

Flückiger gewann im österreichischen Leogang wie schon vor einem Jahr das Short Race. Der 33-jährige Berner setzte sich im Kurzformat elf Sekunden vor dem Rumänen Vlad Dascalu durch. Dahinter folgte als Dritter mit Vital Albin ein weiterer Schweizer. Für den 23-jährigen Bündner war es der erste Weltcup-Podestplatz bei der Elite. Nino Schurter verteidigte als Elfter seine Führung im Weltcup.

Bei den Frauen sicherte sich Alessandra Keller als Vierte und beste Schweizerin eine gute Startposition für das Cross-Country-Rennen vom Sonntag. Die Olympia-Medaillengewinnerinnen Sina Frei, Linda Indergand und Olympiasiegerin Jolanda Neff belegten beim Sieg der Französin Loana Lecomte im Salzburgerland die Ränge 6, 11 respektive 12. Keystone/sda

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.