SM Lugano

Favoritin Neff und Favorit Colombo triumphieren im Tessin

Entscheidung auf den letzten Metern: Jolanda Neff setzt sich vor Linda Indergand (links) und Sina Frei durch. Bild: Ego-Promotion

Spannend bis zur Ziellinie: Die im Rahmen des Proffix Swiss Bike Cups ausgetragene Premiere der nationalen Titelkämpfe im Short Track endet mit hauchdünnen Siegen von Jolanda Neff und Filippo Colombo.

Anlässlich der ersten Schweizer Meisterschaften in der Mountainbike-Disziplin Short Track haben Jolanda Neff und Filippo Colombo die Goldmedaillen gewonnen. Olympiasiegerin Neff, welche vor zwei Wochen bereits das Short Track-Weltcuprennen in Nove Mesto für sich entschieden hatte, setzte sich auf dem schnellen Stadtkurs in Lugano vor Linda Indergand und Short Track-Weltmeisterin Sina Frei durch.

„Hausherr“ Colombo wiederum – der 24-Jährige lebt in Bironico, nur wenige Kilometer von Lugano entfernt – verwies Vital Albin auf der Zielgeraden um Haaresbreite auf Rang 2. Bronze sicherte sich der Zürcher Andri Frischknecht. Mathias Flückiger und Nino Schurter hatten auf die Teilnahme verzichtet.

Im Rahmen dieser Premiere wurden ausschliesslich in der Elite-Kategorie Meistertitel vergeben.

Die Schweizer Meisterschaften im olympischen Cross-Country finden am nächsten Wochenende in Leysin statt.

Heimsieg: Filippo Colombo verweist Vital Albin (links) auf Rang 2. Bild: Ego-Promotion

Weitere Informationen

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.