#swisscyclingfamily | Member

Weekend Wrap-up

Erstes Top 10-Resultat für Hartmann auf World-Tour-Stufe

Karriere-Bestresultat für Elena Hartmann am Giro d’Italia Women. Bild: Roland Cycling Team

In diesem Gefäss werden die Radsport-Events des Wochenendes aus Schweizer Sicht zusammengefasst. Elena Hartmann fährt beim Auftakt des Giro d’Italia Women ihr Karriere-Bestergebnis ein, während Vito Gonzalez für ein Top 10 Resultat beim ersten Trial-Weltcup der Saison sorgt.

Strasse: Hartmann in den Top 10 

Zum Auftakt des Giro d’Italia Women stand ein 15,7 kilometerlanges flaches Zeitfahren in Brescia auf dem Programm. Elena Hartmann zeigte eine hervorragende Leistung und fuhr zum ersten Mal in ihrer Karriere auf World-Tour-Stufe in die Top 10. Die 30-Jährige beendete das Einzelzeitfahren mit einem Rückstand von weniger als 30 Sekunden auf die Tagessiegerin Elisa Longo Borghini auf Platz 6. Der Giro d’Italia Women dauert noch bis Sonntag an, unter den Teilnehmenden sind zwei weitere Schweizer Fahrerinnen Elise Chabbey und Linda Zanetti.

Resultate

 

Strasse: Küng mit Pech, Bissegger offensiv

Viel wurde von den beiden Schweizern Stefan Küng und Stefan Bissegger im ersten Zeitfahren der Tour de France, das am Freitag zwischen Nuits-Saint-Georges und Gevrey-Chambertin (25,3 km) ausgetragen wurde, erwartet. Küng verlor aufgrund eines technischen Problems mit der Kette wichtige Sekunden und musste sich mit einem 10. Rang begnügen, zwei Plätze vor Bissegger (12.). Letzterer wusste sich am Wochenende zu präsentieren, indem er sich am Samstag in einer Ausreissergruppe zeigte und die Etappe vom Sonntag unter den Favoriten beendete. Nach neun Etappen behält der Slowene Tadej Pogacar das Maillot jaune mit 33 Sekunden Vorsprung auf den Belgier Remco Evenepoel. Am Montag legt die Tour de France ihren ersten Ruhetag ein.

Resultate

 

Mountainbike: Die Schweizer/innen in den französischen Alpen im Aufwind

Les Gets war Gastgeber der letzten wichtigen Cross-Country-Rennen vor den Olympischen Spielen in Paris. In den französischen Alpen haben sich die Schweizerinnen und Schweizer hervorragend präsentiert. Zwei Tage nach ihrem Sieg im Short Track hat Alessandra Keller im Cross-Country den dritten Platz belegt. Gewonnen hat das Rennen die Niederländerin Puck Pieterse. Bei den Männern ist Mathias Flückiger zum zweiten Mal in Folge auf das World Cup-Podest gefahren. Er wurde hinter dem Südafrikaner Alan Hatherly Zweiter. In der U23-Kategorie hat Finn Treudler mit einem dritten Rang das vierte Mal in dieser Saison das Podium erreicht.

Artikel zum Weltcup in Les Gets
Resultate

Trial: Top 10 für Vito Gonzalez in Norwegen

Der erste Weltcup der Saison im Trial fand dieses Wochenende in Myrkdalen in Norwegen statt. Aus Schweizer Sicht sorgte Vito Gonzalez mit Rang 9 (26 Zoll) für das Schweizer Bestresultat. Der nächste Weltcup findet Mitte August in Wadowice in Polen statt.

Resultate

Bildergalerie

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.