#swisscyclingfamily | Member

WM Chengdu

Ein grosser Schritt Richtung Tokio

Dank ihres geglückten zweiten Durchgangs ist Nikita Ducarroz auf Platz 5 vorgestossen. Bild: Leo Zukhov

Die BMX-Freestyle-Spezialistin Nikita Ducarroz ist an den Urban Cycling Weltmeisterschaften Fünfte geworden. Die Leistung dürfte der 23-Jährigen die Olympiaqualifikation bescheren.

Die Weltmeisterschaften in der jungen Sportart BMX Freestyle, welche im Rahmen der Urban Cycling Championships ausgetragen wurden, waren in diesem Jahr von besonders hoher Relevanz, weil für das Olympia-Qualifikations-Ranking wichtige Punkte vergeben wurden. Nikita Ducarroz spürte die besondere Atmosphäre: «Diese WM war sehr intensiv. Der Kampf um die Olympiaplätze bewog die Athletinnen, an ihre Grenzen zu gehen, diese nach Möglichkeit zu verschieben. Das Niveau ist deutlich höher geworden, ich spürte wirklich den Druck», liess die in Kalifornien lebende Schweizerin verlauten.

Als Zehnte hatte es Ducarroz knapper als erwartet unter die besten Zwölf und damit in den Final geschafft. Dort vermochte sich die 23-Jährige zu steigern, es resultierte Platz 5. «Im ersten Lauf unterliefen mir zu viele Fehler, im zweiten konnte ich vieles umsetzen. Es war nicht perfekt, aber mit dem Resultat bin ich im Anbetracht des hohen Niveaus zufrieden», hielt Ducarroz fest. Der Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio ist sie damit einen grossen Schritt näher gerückt. Im nächsten Sommer werden in der Hauptstadt Japans neun Athletinnen die erste Olympiasiegerin im BMX Freestyle ermitteln.

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.