#swisscyclingfamily | Member

CIC ON Swiss Bike Cup

Der Swiss Bike Cup startet mit Paukenschlag und Star-Parade

Bild: zvg

Der CIC ON Swiss Bike Cup startet am 18. / 19. März 2023 in Gränichen AG mit Top-Besetzungen fulminant in die Jubiläums-Saison. Mathias Flückiger (Thömus Maxon) fährt nach seiner aufgehobener provisorischen Sperre sein erstes Rennen auf Schweizer Boden. Die Frauen heizen mit dem Top-Duell zwischen Jolanda Neff und Alessandra Keller ein.

Für den ersten Paukenschlag der Saison sorgt Mathias Flückiger mit seinem Start am CIC ON Swiss Bike Cup in Gränichen. Im Dezember hatte Swiss Olympic Flückigers provisorische – und umstrittene – Sperre vom 18. August 2022 aufgehoben. Der Olympia-Silbermedaillengewinner von Tokio 2020 hat bereits signalisiert, dass er nichts von seiner Klasse eingebüsst hat. Ende Februar wurde er an einem UCI-Rennen in Banyoles (Spanien) guter Sechster.

Natürlich gehört der 34-jähriger Berner in Gränichen zum engsten Favoritenkreis. Das stark besetzte Teilnehmerfeld mit den beiden französischen Stars Titouan Carod, Gesamt-Weltcup-Zweiter 2022, und Jordan Sarrou, Weltmeister 2020, beide vom Team BMC, wird Flückiger mit Sicherheit fordern.

 

Gesamtweltcupsiegerin Keller gegen Olympiasiegerin Neff

Eine ähnlich prickelnde Konstellation bietet das Frauenfeld: Die Gesamtweltcupsiegerin – Alessandra Keller (Thömus Maxon) – trifft auf die Olympiasiegerin von Tokio 2020 – Jolanda Neff (Trek Factory Racing).

Die Ostschweizerin Neff wird erst in Gränichen in die Saison einsteigen, da die diesjährige Weltcup-Saison länger als in den Vorjahren dauert. «Ich finde ich es sehr cool, dass wir in der Schweiz hochstehende Rennen wie die in Gränichen haben. Für mich ist es die perfekte Vorbereitung auf die ersten Weltcups, wo ich das Setup testen, die Formkurve weiter schleifen und mit dem Team alle Abläufe einspielen kann. Ich möchte nicht in eine Weltcupsaison starten, ohne vorher andere Rennen gefahren zu sein. Klar ist, dass ich auch ein gutes Resultat in Gränichen erreichen möchte», so Jolanda Neff über die Ausgangslage.

Alessandra Keller hingegen hat schon einige Rennkilometer in dieser Saison gesammelt, sie konnte bereits ein Testrennen in Südafrikagewinnen. Einem heissen Duell steht also in Gränichen nichts im Wege.

 

Gränichen zum 31. Mal 

Die Bike Rennen in Gränichen finden bereits zum 31. Mal statt, bis zu 800 Teilnehmende werden erwartet. Am Samstag werden die Rennender Nachwuchskategorien, am Sonntag die der UCI-Kategorien ausgetragen, ebenso sind Rennen der internationalen UCI Junior Series im Programm.

Text: CIC ON Swiss Bike Cup

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.