WYG Wadowice

Der Schweizer Trial-Nachwuchs tritt an den Jugendweltspielen in Polen an

Naele Quirici ist der jüngste Schweizer Teilnehmer. Bild: zvg

Vom 29. bis am 31. Juli finden in Wadowice die ersten Trial World Youth Games seit 2019 statt. Das Ensemble der Schweizer Nationaltrainer Pascal Benaglia und Jérôme Chapuis umfasst zehn Athleten im Alter von 11 bis 16 Jahren.

Zwei Jahre lang ging Pandemie-bedingt nichts, nun kommt es in Polen zur Renaissance: Zum 21. Mal werden die Weltjugendspiele in der Radsportart Trial durchgeführt; es handelt sich um ein normalerweise jährlich durchgeführtes Nachwuchs-Gipfeltreffen für Athletinnen und Athleten bis zu 16 Jahren. Das Team der Nationaltrainer Pascal Benaglia und Jérôme Chapuis, welches Swiss Cycling am nächsten Wochenende in Wadowice vertreten wird, umfasst zehn Athleten.

Vorbereitet worden ist der Saisonhöhepunkt im Rahmen eines viertägigen Trainingscamps im Tessin. Absolviert wurden die Einheiten im Trainingsstützpunkt Malvaglia sowie in Biasca und Grono. «Wir haben versucht, sowohl den Einzel- als auch den Teamwettkampf bestmöglich zu simulieren. Die Teilnehmenden sind noch sehr jung; es ist wichtig, dass sie sich nicht zu stark unter Druck setzen», hält Benaglia fest.

Der letzte Schweizer Medaillengewinn an den Trial World Youth Games geht auf das Jahr 2017 zurück. Im dänischen Viborg liess sich die Aargauerin Sheyla Wipf damals in der Kategorie Girls (Mädchen 12-15 Jahre) die Bronzemedaille umhängen.

Das Schweizer Aufgebot

Cadets (15 & 16 Jahre)
Tim Frei, 2006, Wolfhausen ZH
Toni Gonzalez, 2007, Bévilard BE
Remi Pezzati, 2006, Biasca TI
Zeno Pezzati, 2007, Bellinzona TI
Nando Sieber, 2007, Altstätten SG
Minimes (13 & 14 Jahre)
Janis Hofer, 2008, Vordemwald AG
Damien Vallotton, 2008, Belmont-sur-Lausanne VD
Max von Gunten, 2009, Carouge VD
Benjamins (11 & 12 Jahre)
Nayan Finsterwald, 2010, Corban JU
Naele Quirici, 2011, Monte Carasso TI
Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.