EYOF Banska Bystrica

Der europäische Nachwuchssport trifft sich in der Slowakei

Am letzten EYOF – 2019 in Baku – war Swiss Cycling ebenfalls mit einer Delegation präsent. Bild: Swiss Olympic

Anlässlich des EYOF in Banska Bystrica messen sich in der nächsten Woche 14 bis 18-jährige Athletinnen und Athleten in zahlreichen Sportarten mit Gleichaltrigen aus ganz Europa. Swiss Cycling ist mit einem Sextett vertreten.

Das Olympische Festival der Europäischen Jugend (European Youth Olympic Festival – oder kurz: EYOF) ist die grösste polysportive Veranstaltung für europäische Nachwuchssportlerinnen und -sportler. In der nächsten Woche fungiert die slowakische Kleinstadt Banska Bystrica als Gastgeberin, Swiss Cycling hat für das Gipfeltreffen je drei Athletinnen und Athleten nominiert. Eröffnet wird der Grossanlass aus Radsport-Sicht am Dienstag mit den Einzelzeitfahren, die Strassenrennen stehen am Donnerstag im Programm.

Sportliches Ziel sei, in jedem Wettkampf Athletinnen und Athleten im ersten Drittel der Rangliste zu positionieren, sagt der Nachwuchsverantwortliche Hans Harnisch, welcher als Delegationsleiter wirkt und gemeinsam mit den U17-Nationaltrainerin Julien Bossens und Martin Gujan für die Betreuung des Ensembles zuständig ist. «Mindestens so wichtig wie die Ergebnisse sind die Erfahrungen, welche die Jugendlichen an diesem Event machen», hält Harnisch fest. Untergebracht sind alle Teilnehmenden in einem Dorf, es handelt sich um Olympische Spiele im Miniaturformat. Laufe an Weltmeisterschaften meistens vieles wie am Schnürchen ab, gebe es bei olympischen Veranstaltungen immer wieder ungewohnte Hürden zu meistern. «Sollten sich unsere Athletinnen und Athleten dereinst für Olympia qualifizieren, werden sie ganz sicher von ihren EYOF-Erlebnissen profitieren.»

Die Wettkampfformen werden so einfach wie möglich gehalten. So müssen die Zeitfahren mit den Strassenvelos absolviert werden; es sind weder Zeitfahrlenker noch Scheibenräder zugelassen. Die Zeitfahrstrecke ist 8 km lang, in den Strassenrennen werden rund 58 (Frauen) respektive 66 km (Männer) zurückgelegt.

Das Aufgebot von Swiss Cycling

Strasse Frauen Strasse Männer
Muriel Furrer, 2006, Egg ZH Cedric Graf, 2006, Ottenbach ZH
Lara Liehner, 2006, Ottikon ZH Nicolas Halter, 2006, Herisau AR
Chloe Tschumi, 2007, Lohn-Ammannsegg SO Florian Hochuli, 2006, Strengelbach SO
Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.