#swisscyclingfamily | Member

Tour de Suisse Women

Bradbury nach Etappensieg Gesamtzweite, Häberlin beste Schweizerin

Mountainbike-Spezialistin Steffi Häberlin beendet die dritte Etappe auf dem 20. Rang. Bild: Frontalvision

Die 3. Etappe der Tour de Suisse Women über 125,6 km von Vevey nach Champagne wird zur Beute der Australierin Neve Bradbury. Demi Vollering bleibt in Gelb.

Neve Bradbury gewann im Waadtländer Ort am Neuenburgersee vor der Polin Katarzyna Niewiadoma, die ihrer acht Jahre jüngeren Teamkollegin den Sieg überliess. Dieses Duo hatte sich bei der letzten Bergpreiswertung aus einer Fünfergruppe abgesetzt und sich bis ins Ziel einen Vorsprung von zwei Minuten erarbeitet.

Während Demi Vollering, die Siegerin der ersten zwei Etappen der viertägigen Rundfahrt, ihre Führung im Gesamtklassement deutlich behaupten konnte, stiess Bradbury um sieben Positionen in den 2. Rang vor. Die 22-Jährige aus Melbourne liegt 1:22 Minuten hinter der niederländischen Dominatorin zurück. Nur noch Dritte ist die Italienerin Elisa Longo Borghini (1:26 zurück).

Die besten Schweizerinnen in der Tageswertung waren Steffi Häberlin (20.) und Elena Hartmann (24.). Im Gesamtklassement fiel Elise Chabbey (28.) – die Teamkollegin von Bradbury und Niewiadoma – aus den Top 10 in den 13. Rang zurück. Der Rückstand der Genferin, die sich dafür wie im Vorjahr den Sieg in der Bergpreiswertung sichern wird, beträgt fünfeinhalb Minuten.

Zu Ende geht die Tour de Suisse der Frauen am Dienstag mit der 4. Etappe mit Start und Ziel in Champagne. Auf 127,5 km haben die Fahrerinnen gut 2000 Höhenmeter und zwei Bergpreise der 2. Kategorie zu bewältigen. sda

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.