WC Leogang

Balanche eine Klasse für sich

Bild: Maxime Schmid

Im Downhill-Weltcuprennen von Leogang hält Camille Balanche die Konkurrenz auf grosser Distanz und feiert ihren zweiten Saisonsieg.

Camille Balanche und Leogang – das passt zusammen. Vor zwei Jahren liess sich die Downhill-Spezialistin aus dem Neuenburger Jura in der österreichischen Skistation als Weltmeisterin feiern. Im Vorjahr realisierte die 32-Jährige in Leogang ihren ersten Weltcupsieg. Nun liess Balanche der Konkurrenz auf der anspruchsvollen Strecke neuerlich das Nachsehen – und wie: Die Späteinsteigerin mit Vergangenheit im Eishockey-Nationalteam distanzierte ihre stärkste Konkurrentin Myriam Nicole aus Frankreich um über elf Sekunden. Im Gesamtweltcup baut Leaderin Balanche die Führung aus, die Differenz zu Weltmeisterin Nicole beläuft sich bereits auf 130 Punkte.

Einen Achtungserfolg verbuchte die Schweiz im Rennen der Juniorinnen, reihte sich doch die erst 17-jährige Urnerin Delia da Mocogno als Vierte ein.

Weiter geht es mit dem Downhill-Weltcup am 10. Juli in Lenzerheide.

Weitere Informationen

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.