#swisscyclingfamily | Member

Nations Cup Jakarta

Auftakt in Fernost – mit dezimiertem Schweizer Team

Valère Thiebaud (hier an der EM in Grenchen 2023) ist bestrebt in Jakarta wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation zu gewinnen. Bild: Arne Mill

Am Freitag beginnt der erste von drei Nations Cup-Events. Während in Jakarta ein starkes Teilnehmerfeld erwartet wird, ist Swiss Cycling wegen krankheits- und verletzungsbedingter Ausfälle lediglich mit drei Athletinnen und zwei Athleten nach Indonesien gereist.

Zwei Wochen nach den Heim-Europameisterschaften in Grenchen geht es Schlag auf Schlag weiter mit wichtigen Wettkämpfen. Wie im letzten Jahr finden in diesem Jahr drei UCI Nations Cup-Events statt. Am Freitag wird die Serie in Jakarta eröffnet, es folgen je ein Anlass in Kairo und im kanadischen Milton.

Nach dem verhaltenen Saisonstart in Grenchen sieht sich das Schweizer Nationalteam vor der Ouvertüre in Indonesien mit zusätzlichen Herausforderungen konfrontiert. Derweil Simon Vitzthum wegen eines Schlüsselbeinbruchs bereits die Heim-EM verpasst hat, muss der Männer-Vierer in Fernost auch auf Claudio Imhof verzichten; der mehrfache EM-Medaillengewinner fällt wegen einer Lungenentzündung aus. In Anbetracht der gewichtigen Absenzen hat der Betreuerstab um Nationaltrainer Mickaël Bouget entschieden, auf die Teilnahme an der Mannschaftsverfolgung zu verzichten und sich auf die Massenstartrennen zu fokussieren. Valère Thiebaud wird nach seinem 10. Platz im EM-Omnium auch in Indonesien bestrebt sein, wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation zu gewinnen; das Madison wird der Neuenburger an der Seite des aufstrebenden U23-Athleten Emanuel Wüthrich bestreiten.

Bei den Frauen wurden Michelle Andres, Léna Mettraux und Aline Seitz selektioniert. Das Trio konzentriert sich auf die Massenstartrennen; im Zentrum stehen die olympischen Disziplinen Madison und Omnium. Vorgesehen ist, dass das Frauenteam sowohl im März in Kairo als auch im April in Milton mit einer grösseren Auswahl präsent sein und auch in der Mannschaftsverfolgung antreten wird.

Das Aufgebot von Swiss Cycling

Frauen Männer
Michelle Andres, 1997, Hägglingen AG Valère Thiébaud, 1999, Vilars NE
Léna Mettraux, 1998, Echallens VD Emanuel Wüthrich, 2003, Sutz-Lattrigen BE
Aline Seitz, 1997, Buchs AG
Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.