WC Tabor

Aufgebot Weltcup Tabor

Dario Lillo (vorne) gehört zu den Anwärtern auf einen Spitzenplatz in der U23-Kategorie. Bild: Balint Hamvas

Nach zwei Wettkämpfen in den USA wird am Wochenende in Tabor die europäische Weltcupsaison eröffnet. Schweizerseits stehen in Tschechien sieben Frauen und elf Männer am Start.

Der Radquer-Weltcup disloziert von den USA nach Europa, die Schweiz ist am Sonntag in Tabor mit einer 18-köpfigen Auswahl vertreten. Für Kevin Kuhn, in der Vorsaison Zwölfter im Gesamtweltcup, kommt es in Tschechien zum ersten Vergleich mit der Weltspitze. Viel Anlaufzeit bleibt den Quer-Spezialistinnen und -Spezialisten nicht, werden doch bereits in gut zwei Wochen im belgischen Namur die EM-Medaillen vergeben.

U19 Frauen U19 Männer
Muriel Furrer, 2006, Egg bei Zürich ZH Nicolas Halter, 2006, Herisau AR
Jana Glaus, 2005, Schänis SG Sven Sommer, 2006, Andwil SG
Amélie Kipfmüller, 2006, Oetwil am See ZH
U23 Männer
Thierry Gafner, 2003, Wald ZH
Morgan Guérin, 2004, Val d’Illiez VS
Dario Lillo, 2002, Eschenbach SG
Lars Sommer, 2002, Andwil SG
Elite Frauen Elite Männer
Zina Barhoumi, 1996, Bern BE Kevin Kuhn, 1998, Gibswil-Ried ZH
Prisca Jaquet, 2003, Villars-sous-Champvent VD Eric Lüthi, 1999, Lotzwil BE
Fabienne Kipfmüller, 2003, Oetwil am See ZH Simon Maillefer, 2000, St.Légier-La Chiésaz VD
Larissa Rossner, 1996, Jona SG Gilles Mottiez, 1997, Collonges VS
Timon Rüegg, 1996, Oberweningen ZH

Weitere Informationen

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.