Track Champions League

Andres und Imhof an erster Track Champions League dabei

An den Weltmeisterschaften in Roubaix ist Michelle Andres im Ausscheidungsrennen auf Rang 8 gefahren. Bild: Arne Mill

Mit der UCI Track Champions League beginnt am kommenden Samstag eine neu eingeführte Rennserie, welche viel Spannung und hochkarätige Starterfelder verspricht. Mit Michelle Andres und Claudio Imhof sind auch zwei Schweizer am Start.

Das Konzept der in diesem Jahr neu eingeführten UCI Track Champions League ist einfach: Fünf Events, die vom 6. November bis 11. Dezember stattfinden. Das Starterfeld umfasst an jedem Rennen die gleichen 36 Fahrerinnen und Fahrer, welche sich auf den Sprintbereich und Ausdauerberich verteilen. So starten jeweils 18 Frauen und 18 Männer pro Kategorie. Die Ausdauerfahrer absolvieren je ein Scratch und ein Ausscheidungsfahren, während sich die Sprinter im Einzelsprint und im Keirin duellieren. Die Selektionen erfolgten anhand der Resultate der Bahn-Weltmeisterschaften in Roubaix und Wildcards, was ein hochkarätiges Starterfeld garantiert. Die erste Station der Rennserie wird auf Mallorca sein, gefolgt von Litauen, London (2x) und Tel Aviv, wo schliesslich die ersten Gesamtsiegerinnen und Gesamtsieger gekrönt werden.

Aus Schweizer Sicht sind Michelle Andres und Claudio Imhof Teil der ersten Austragung der Rennserie. Nach starken Leistungen an den Weltmeisterschaften werden es die zwei Schweizer in den kommenden Wochen mit den weltbesten Fahrerinnen und Fahrer aufnehmen und um wertvolle Punkte für die Gesamtwertung kämpfen.

Die Rennen werden live auf Eurosport und GCN übertragen.

Renndaten
06. November Mallorca
26. November Panevézys
3./4. Dezember London
11. Dezember Tel Aviv

Weitere Informationen

Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.