EM Anadia

15 Bahn-Athletinnen und -Athleten vertreten Swiss Cycling in Portugal

Bild: frontalvision.com

Die Nachwuchs-Europameisterschaften in Anadia werden mit den Bahn-Wettkämpfen beendet. Von Donnerstag bis Dienstag stehen fünf Schweizerinnen und zehn Schweizer im Einsatz.

Swiss Cycling hat für die Bahn-Wettkämpfe im Rahmen der Nachwuchs-Europameisterschaften in Anadia fünf Athletinnen und zehn Athleten nominiert. Seitens der Frauen wird in der U19-Kategorie ein Quartett antreten, was darauf hindeutet, dass die Förderung des weiblichen Nachwuchses auf der Bahn erste Früchte zu tragen beginnt.

Aussichtsreichster Anwärter auf einen Medaillengewinn dürfte Fabian Weiss sein. Der Aargauer hat sich zuletzt als Schweizer Meister im Zeitfahren auf der Strasse positiv in Szene gesetzt. Die Wettkämpfe werden am 14. Juli eröffnet und am 19. Juli abgeschlossen.

Das Aufgebot von Swiss Cycling

U23 Frauen U23 Männer
Jasmin Liechti, 2002, Burgdorf BE Matteo Constant, 2003, Plan-les-Ouates GE
Damien Fortis, 2002, Aire-la-Ville GE
Nicolo de Lisi, 2001, Gossau SG
Dominik Weiss, 2002, Gipf-Oberfrick AG
Fabian Weiss, 2002, Sulz AG
U19 Frauen U19 Männer
Fantine Fragnière, 2004, Vuadens FR Luca Bühlmann, 2005, North York (Kanada)
Lorena Leu, 2004, Altdorf UR Jonas Müller, 2004, Oberkirch LU
Zoé Schiess, 2005, Meierskappel LU Noah Obrist, 2004, Hünenberg ZG
Janice Stettler, 2004, Ersigen BE Tim Rey, 2004, Niederbipp BE
Mathis Vouilloz, 2004, Martigny VS
Dein Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisiere Deinen Ihren Browser.