Strasse 08-2014 zuschnitt

Michael Albasini Dritter in Olten

michael_albasiniPeter Sagan, der bereits im Prolog und bei der 3. Etappe am Montag siegte, entschied die 4. Etappe im Sprint in Olten (188,8 km) ebenfalls für sich. In der heutigen Etappe, bei der die Schweizer mehrmals im Vordergrund standen, gelang dem Thurgauer Michael Albasini als Dritter der Sprung auf das Podium. Bei Dauerregen war das Tempo mit vielen Angriffen im Laufe des Tages sehr hoch. Neun Fahrer, darunter der Italiener Dario Cataldo sowie die beiden Schweizer Martin Kohler und Gregory Rast, konnten sich absetzen und starteten den stärksten Angriff. Bei Kilometer 27 wurde die Gruppe wieder eingeholt, aber Cataldo gelang es bereits, sich noch weiter abzusetzen, bevor der Vorsprung dahin schmolz. Er wurde von dem Norweger Lars-Petter Nordhaug, der nicht locker liess, eingeholt. Hinter dem Duo konnten der Schweizer Martin Elmiger und Greg Van Avermaet auf Cataldo, dann auf Nordhaug bei Kilometer 6 vor dem Ziel aufschliessen. Knapp 3 Km vor dem Ziel wurde das Trio allerdings vom Peloton eingeholt.  

Nach wie vor ist Mathias Frank mit 1’37 bester Schweizer in der Gesamtwertung. Martin Kohler wurde als aktivster Fahrer der 4. Etappe bewertet.