Strasse 08-2014 zuschnitt

Cancellara Zweiter in Lugano – Sagan erster Leader

_mg_4822Peter Sagan ist der erste Leader an der diesjährigen Tour de Suisse. Der Slowake hat im Zeitfahren in Lugano (7,3 km) Fabian Cancellara um 4 Sekunden geschlagen. Martin Elmiger wurde Vierter, Albasini Sechster.

Cancellara blieb somit der Poker verwehrt. Der Berner hatte jeweils die erste Etappe der Schweizer Rundfahrt bei den drei letzten Ausgaben für sich entschieden. Sagan, der letztes Jahr beim Zeitfahren im Tessin den dritten Platz belegte, bewies somit, dass er derzeit der zu schlagende Fahrer ist. Cancellara, der bei der Zwischenzeit 10 Sekunden hinter dem überraschenden Italiener Moreno Moser zurücklag, machte den Rückstand in der Abfahrt wett und liess den Italiener auf der Ziellinie hinter sich. Doch Sagan büsste bis zur Zwischenzeit nur 3 Sekunden auf Moser ein und legte den zweiten Streckenteil in der praktisch gleichen Zeit wie der Schweizer zurück, was ihm den Etappensieg einbrachte.

Gute Schweizer Leistung

Zwei weitere Schweizer konnten sich ebenfalls sehr positiv in Szene setzen. Nebst Cancellara erreichten auch Martin Elmiger (4.) und Michael Albasini (6.) Spitzenplätze.

Die zweite Etappe führt von Verbania (Italien) nach Verbier, wobei die Fahrer den Simplonpass (2005 m) und den Schlussanstieg in den Walliser Skiort bewältigen müssen.

Die weiteren Schweizer:
24. Rubens Bertogliati
36. Mathias Frank
51. Martin Kohler
124. Gregory Rast