Get Adobe Flash player

Strasse 08-2014 zuschnitt

Grosse Namen in Gippingen gemeldet

albasini_michael_gp_gippingen_spurt_2011_photo_neli_widmerDer Datumswechsel hat sich für die Organisatoren der Radsporttage Gippingen gelohnt: Einen Monat vor dem 49. Grossen Preis des Kantons Aargau sind bereits vier WorldTour-Teams mit hochkarätigen Fahrern gemeldet. Die Organisatoren freuen sich, Damiano Cunego, Alessandro Petacchi, Ex-Weltmeister Oscar Freire und Amstel-Goldrace-Sieger Enrico Gasparotto als erste offizielle Aushängeschilder zu präsentieren.

Ein Blick auf die einen Monat vor dem Rennen gemeldeten Fahrer und Teams zeigt, dass sich der Wagemut der Gippinger in Sachen Datumswechsel auszuzahlen scheint. Es sind wieder etliche WorldTour-Teams fürs Rennen vom 7. Juni gemeldet. Damit werden in Gippingen diesmal wieder einige echte Stars an den Start gehen. Mit dabei ist AG2R aus Frankreich und seinen Fahrern Lloyd Mondory und Martin Elmiger, die beide schon in Gippingen gewonnen haben. Ebenfalls gemeldet ist Lampre aus Italien mit den Fahrern Cunego, Petacchi, Hondo, Astana aus Kasachstan mit Gasparotto (Sieger Amstel-Gold-Race) und Katusha aus Russland (mit Ex-Weltmeister Freire). Mit einigen Teams stehen die Veranstalter noch in Kontakt. „Gegenüber den beiden letzten Jahren warten wir mit einem hochwertigeren Fahrerfeld auf. Wir sind überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und der Grosse Preis des Kantons Aargau wieder an seine grosse Vergangenheit wird anknüpfen können“, ist Rennmanager Olivier Senn mit den bisherigen Mannschaftsverpflichtungen zufrieden.

Noch nicht definitiv fest steht, ob Vorjahressieger Michael Albasini am 7. Juni auch in Gippingen dabei ist. Doch auch hier Rennmanager Senn zuversichtlich: „Wir werden uns darum bemühen, dass Albasini entweder mit seinem australischen Team oder sonst als Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft an den Start geht.“


Link: Webseite GP Gippingen