Mathias Flückiger holt Gold – Gallati Bronze

u23_podest_flckiger_gallati_photo_alex_kaplanDer Schweizer Medaillensegen an der Mountainbike EM in Haifa nimmt kein Ende. Mathias Flückiger gewinnt auf überragende Art und Weise den U23-Europameistertitel. Patrik Gallati sichert sich mit dem dritten Rang die bronzene Auszeichnung.

Das Rennen der Herren U23 lief turbulent ab. Ständige Positionswechsel, Einbrüche und Aufholjagden prägten den Hitzekampf um den Europameistertitel der U23 in Haifa. Nur einer schien das nicht zu interessieren: Mathias Flückiger. Der Berner setzte sich schon früh an die Spitze und fuhr souverän einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein. Flückiger wurde seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und feierte mit zweieinhalb Minuten Vorsprung den verdienten Europameistertitel.

Aus Schweizer Sicht sorgte Patrik Gallati für die Überraschung. Lange lag Gallati zwischen siebter und neunter Position. Doch in den letzten zwei Runden drehte der Glarner derart auf, dass er sich noch auf den dritten Rang vorschieben konnte und die Bronzemedaille gewann.

Martin Fanger lag bis zur letzten Runde auf Medaillenkurs ehe er zum Schluss noch auf den 7. Rang zurückfiel. Matthias Rupp rundete als Zehnter die ausgezeichnete Schweizer Teamleistung ab.

Resultate U23