Gregory Rast verpasst Sieg in Luxemburg knapp

Der Zuger Gregory Rast hat in Luxemburg beim Auftakt zur fünftägigen „Tour de Luxembourg“ den 3. Rang belegt. Den Prolog über 2.659 km durch die Altstadt Luxemburgs absolvierten nur zwei Fahrer schneller als Rast. Der Franzoses Jimmy Engoulvent gewann mit acht Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Lemoine. In Luxemburg fühlt sich Rast sichtlich wohl, gewann er doch im Jahr 2007 die Rundfahrt. Zu den Geschlagenen zählte Lance Armstrong (5.), Andreas Klöden (9.) und Fränk Schleck (25.).