Beney Etappensieger – Bürgis Cycling Team beste Equipe

beney_romain_wm_mendrisio_2009An der fünftägigen Tour de Franche-Comté (Fra), welche über die Pfingsttage nahe der Schweizer Grenze ausgetragen wurde, standen mit dem VC Mendrisio, dem Bürgis Cycling Team und dem Team Hörmann gleich drei Schweizer Eliteteams am Start.

Etappensieg für Beney

Auf der 4. Etappe, welche mit einem Abstecher in die Schweiz mit Zielankunft in La Chaux-de-Fonds endete, konnte sich Romain Beney (VC Mendrisio) den Sieg sichern. Zusammen mit zwei Fluchtgefährten kam der Romand im Dienste der Tessiner Equipe um den sportlichen Leiter Alfredo Maranesi auf die lange Zielgerade in der Uhren-Stadt. Beney, welcher letzten Herbst die U23 WM in Mendrisio bestritt, liess sich diese Chance nicht entgehen und verwies seine Gegner auf die Ehrenplätze.

Pirmin Lang: Podest und Platz 4 im Gesamtklassement

Pirmin Lang vom Bürgis Cycling Team klassierte sich dank konstanten Leistungen über alle fünf Tage als bester Schweizer auf dem ausgezeichneten aber undankbaren 4. Rang im Gesamtklassement. Insbesondere in der letzten Etappe liess Lang nichts unversucht und fuhr auf den 3. Platz.

Teamklassement an Bürgis Cycling Team

Das Bürgis Cycling Team steigerte sich von Tag zu Tag und fuhr mannschaftlich äusserst geschlossen. So gelang es Pirmin Lang, Mirco Saggiorato, Christian Heule, Fabio Ursi und Kévin Jost auf der letzten Etappe am Pfingstmontag noch den Sieg im Mannschaftsklassement zu sichern.